Das Leipziger Land

PETER FRENZEL IMMOBILIEN

Leben und Arbeiten in Leipzig, im Leipziger Land. Geboren in Leipzig und der Heimat immer treu geblieben.
Die Wirtschaft und Kultur der aufstrebenden Metropole Leipzig. Die Natur, die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten.
All die Ortschaften in Leipzig, dem Leipziger Land, dem reizvollen Muldental sind mir gut bekannt. Und mein tägliches Arbeitsgebiet.

Leipzig – die attraktivste Metropole Mitteldeutschlands

Leipzig ist mit rund 600.000 Einwohnern die größte Stadt in Sachsen. Sie besitzt eine für deutsche Großstädte ungewöhnlich gut erhaltene historische Innenstadt und elegante Stadtviertel aus der Gründerzeit. Außerdem war sie ein industrielles Zentrum und Messestadt mit vielen Passagen in der Innenstadt, die heute zum Bummeln einladen. Im Bereich der Musik und Bildenden Kunst genießt die Stadt Weltruf. Aus ihr kamen die wesentlichen Impulse, die zur friedlichen Revolution und Wiedervereinigung Deutschlands (1989/90) führten. Leipzig ist reich an Sehenswürdigkeiten, Shoppinggelegenheiten und man trifft auf ein ausgeprägtes Nachtleben. Die Universität liegt mitten im Zentrum.

Ortsteile: Leipzig hat 95 Ortsteile in 10 Stadtbezirken. Hier leben insgesamt 590.337 Einwohner (2017).

Foto: pixabay

Grimma – die Husarenstadt

Menschen waren seit jeher vom Muldental fasziniert. So entstanden bereits vor der ersten urkundlichen Erwähnung aus dem Jahre 1200 die ersten slawischen Siedlungen. Die strategisch gute Lage an der Mulde veranlasste 1170 den Markgrafen Otto den Reichen, eine Stadt anzulegen. Die Bewohner bauten die erste feste Muldenbrücke und entwickelten ein selbstbewusstes und geschäftstüchtiges Bürgertum. Im 14. Jahrhundert stand Grimma in der wirtschaftlichen Blüte. Selbst als sich das wirtschaftliche Zentrum der Region immer mehr nach Leipzig verlagerte, blieb Grimma ein florierender Standort. Bis heute.

Ortsteile: Beiersdor, Böhlen, Seidewitz, Dürrweitzschen, Motterwitz, Muschau, Döben, Dorna, Grechwitz, Neunitz, Großbardau, Bernbruch, Kleinbardau, Waldbardau, Großbothen, Kleinbothen, Schadde,l Höfgen, Kaditzsch, Schkorditz, Köllmichen, Zaschwitz, Förstgen, Leipnitz, Frauendorf, Keiselwitz, Kuckeland, Papsdor, Zeunit, Mutzschen, Gastewitz, Göttwitz, Jeesewitz, Prösitz, Roda, Wagelwitz, Wetteritz, Nerchau, Bahren, Cannewitz, Deditz, Denkwitz, Fremdiswalde, Gaudichsroda, Golzern, Gornewitz, Grottewitz, Löbschütz, Schmorditz, Serk, Thümmlitz, Würschwitz, Ragewitz, Bröhsen, Haubitz, Pöhsig, Zschoppach, Draschwitz, Nauber,g Ostrau, Poischwitz

Foto: www.flashlight-media.de

Wurzen – die Ringelnatz-Stadt

Im Herzen Sachsens, zwischen den Großstädten Leipzig und Dresden, liegt die Große Kreisstadt Wurzen. Als einer der ältesten Orte im Freistaat Sachsen feierte die geschichtsreiche Stadt Wurzen im Jahre 2011 ihr 1050-jähriges Bestehen seit ihrer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 961.

Ortsteile: Kornhain, Birkenhof, Sachsendorf, Burkartshain, Nitzschka, Roitzsch, Nemt, Kühren

Foto: Peter Frenzel

Döbeln

Döbeln liegt im Mittelsächsischen Hügelland in einem weiten Talkessel der Freiberger Mulde, ungefähr in der Mitte des Dreiecks zwischen den sächsischen Metropolen Chemnitz, Dresden und Leipzig. Die Umgebung ist geprägt durch das Muldental, das untere Zschopautal und die umliegende hügelige Landschaft. Die Zschopau mündet in der Nähe des Ortsteils Schweta in die Mulde.

Ortsteile: Technitz, Ebersbach, Ziegra, Mochau

Foto: Peter Frenzel

Leisnig

Stadt Leisnig - im Freistaat Sachsen - und dort zentral gelegen im Städtedreieck Leipzig-Dresden-Chemnitz, im Landkreis Mittelsachsen

Ortsteile: Altenhof, Altleisnig, Beiersdorf, Bockelwitz, Börtewitz, Brösen, Clennen, Dobernitz, Doberquitz, Doberschwitz, Fischendorf, Gorschmitz, Görnitz, Großpelsen, Hetzdorf, Kalthausen, Kleinpelsen, Klosterbuch, Korpitzsch, Kroptewitz, Leuterwitz, Marschwitz, Meinitz, Minkwitz, Naundorf, Naunhof, Nicollschwitz, Paudritzsch, Polditz, Polkenberg, Queckhain, Röda, Scheergrund, Sitten, Tautendorf, Tragnitz, Wiesenthal, Zeschwitz, Zollschwitz, Zschockau

Foto: Peter Frenzel

Colditz

Die Stadt Colditz besitzt eine wechselvolle Geschichte. Davon zeugen heute noch historische Bauten. Herzstück des Ortes ist der Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus, die Stadtkirche St. Egidien und die Friedhofskapelle St. Nicolai. Colditz ist eine über 5.000 Einwohner zählende Kleinstadt. Sie liegt zu beiden Seiten der Zwickauer Mulde. Der historische Stadtkern befindet sich auf der rechten Uferseite.

Ortsteile: Collmen, Commichau, Erlbach, Erlln, Hausdorf, Hohnbach, Kaltenborn, Koltzschen, Lastau, Leisenau, Maaschwitz, Meuselwitz, Möseln, Podelwitz, Raschütz, Schönbach, Sermuth, Skoplau, Tanndorf, Terpitzsch, Zollwitz, Zschadraß, Zschetzsch, Zschirla

Foto: Peter Frenzel

Trebsen

Trebsen liegt zwischen den Städten Grimma und Wurzen im Naturpark Muldenland und im Sächsischen Heide- und Burgenland. Unsere kleine Stadt feierte 2011 das 850jährige Bestehen. Trebsen verfügt über eine gute Infrastruktur mit 3 Kindertagesstätten, einer Grundschule, einer Mittelschule, ärztlicher Versorgung (Allgemein-, Zahn- und Tiermedizin), einer Apotheke, Physiotherapien, zwei Alten- und Pflegeheime, Seniorentreff, Einrichtungen für gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen, Sportstätten, einer Bibliothek, Einzelhandelseinrichtungen und einer Sparkasse. Rund 30 Vereine, vier Ortswehren, die öffentlichen Einrichtungen, unterschiedliche Interessengruppen (wie Handarbeit, Tanzen, Singen), die evangelische und die katholische Kirchgemeinde bilden das Rückgrat unserer Kleinstadt. Zahlreiche Gewerbe- und Handwerksbetriebe sind angesiedelt. Das papierproduzierende und -verarbeitende Gewerbe hat eine langjährige Tradition, ebenso der Gesteinsabbau in unserer Region.

Ortsteile: Altenhain, Neichen, Seelingstädt

Foto: Peter Frenzel

Taucha

Taucha ist eine Kleinstadt im Nordwesten Sachsens, nordöstlich von Leipzig gelegen, an dessen Stadtgebiet es direkt angrenzt. Durch die Stadt fließt die Parthe, deren Flussaue ein ausgedehntes Landschaftsschutzgebiet um die Stadt bildet. Die Parthestadt Taucha ist mit ihren nahezu 16000 Einwohnern familienfreundlich und wirtschaftlich stark und profitiert von den guten Verkehrsanbindungen, die für Familien, aber auch für Unternehmen interessant sind. Ein reges und lebendiges Vereinsleben prägt die Stadt, die sich über die Jahre auch zu einem beliebten Wohngebiet entwickelt hat. Im Einklang mit Gewerbe und Handel, mit einer guten Gastronomie, kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen bietet Taucha ein lebenswertes Ambiente.

Ortsteile: Merkwitz, Pönitz, Seegeritz, Sehlis

Foto: Daniel Große

Machern

Die Gemeinde Machern befindet im Landkreis Leipzig in Sachsen. Sie liegt ca. 15 km östlich von Leipzig und wird dem Naturraum Leipziger Land zugeordnet. Attraktive Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Einrichtungen, Kindereinrichtungen, Schulen und Freizeitanlagen gehören mittlerweile schon zum Alltag. Machern liegt in einer sehr zentralen und stadtnahen Lage mit günstiger Verkehrsanbindung.

Ortsteile: Dögnitz, Gerichshain, Lübschütz, Plagwitz, Posthausen, Püchau

Foto: Peter Frenzel

Brandis

Brandis ist eine sächsische Stadt im Landkreis Leipzig und liegt ca. 18 km östlich von Leipzig. Touristisch reizvoll gelegen bietet es seinen knapp 10.000 Bürgerinnen und Bürgern einen hohen Mehrwert an Lebensqualität: Die Stadt zeichnet sich durch eine gute Wohnqualität, seiner Schullandschaft, ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungs- und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sowie ein abwechslungsreiches Vereins- und Gemeindeleben aus – und das alles mit angenehmer Distanz zum Ballungszentrum Leipzig.

Ortsteile: Beucha, Polenz

Foto: Peter Frenzel

Beucha

Der Ortsteil Beucha mit seinen gut 3.000 Einwohnern liegt in der Leipziger Tieflandsbucht nur 16 km östlich von Leipzig am Oberlauf der Parthe. Von Beucha aus besteht eine sehr gute Zugverbindung nach Leipzig. Sehenswert ist hier vor allem die Bergkirche oben über dem Kirchbruch. Überhaupt spielt der Granitabbau in Beucha eine herausragende Bedeutung. Als „Dorf der Steine“ sieht sich der Ortsteil, der anstrebt, im ehemaligen Kulturhaus am Bahnhof zukünftig ein Geoportal als Teil des Geopark Porphyrland einzurichten.

Foto: Peter Frenzel

Naunhof

Die sächsische Stadt Naunhof im Landkreis Leipzig hat etwa 8500 Einwohner und liegt in Traumwohnlage in einem ruhigen Waldgebiet, etwa 18 km südöstlich der sächsischen Großstadt Leipzig. Breits im Jahre 1406 erhielt Naunhof das Stadtrecht. Die Stadt Naunhof bildet zusammen mit den Gemeinden Belgershain und Parthenstein die Verwaltungsgemeinschaft Naunhof.

Ortsteile: Albrechtshain, Ammelshain, Eicha, Erdmannshain, Fuchshain, Lindhardt

Foto: Peter Frenzel

Parthenstein

Parthenstein ist eine Gemeinde im sächsischen Landkreis Leipzig. Die 1994 unter diesem neuen Namen gegründete Gemeinde besteht aus den Dörfern Grethen, Großsteinberg, Klinga und Pomßen.

Foto: Peter Frenzel

PETER FRENZEL IMMOBILIEN

Sie wollen Verkaufen - Vermieten - Finanzieren

 

Sprechen Sie mich an

 

Telefon - Peter Frenzel Immobilien

E-Mail - Peter Frenzel Immobilien

Büro Grimma - Peter Frenzel Immobilien

Büro Klinga - Peter Frenzel Immobilien